BÜCHER

Aktuelle Veröffentlichungen findest du hier.

Anthologien

Preisgekrönt

Jedes Jahr prämiert die Schule des Schreibens Texte Ihrer Teilnehmer im Genre-Wettbewerb. Die Geschichten der Gewinner werden in einer Anthologie veröffentlicht. So ist inzwischen eine tolle Sammlung von Kurzgeschichten zusammen gekommen. Es lohnt sich hineinzulesen!

Prämierte Kurzgeschichten 2017
Februar 2017, 68 Seiten, 12,95 Euro
Hrsg: Schule des Schreibens
ISBN 978-3741892516

Beschreibung:

Jedes Jahr prämiert die Schule des Schreibens, Deutschlands größte Autorenschule, in ihrem Genre-Wettbewerb neun herausragende Kurzgeschichten ihrer angehenden Autorinnen und Autoren. Der Wettbewerb hat drei Runden “Leidenschaft”, “Spannung” und “Junge Leser”. So abwechslungsreich und verschieden wie diese Genres sind auch die prämierten Texte und bieten eine unterhaltsame Lektüre. Die prämierten Autoren sind: Sylvia Voß, René Baiker, Daniel Büttrich, Birgit Hörner, Anathea Westen, Elke Schulenburg, Roman Scherrer, Claudia Kurz, Katrin Laskowski 

Urteil der Jury:

Roman Scherrers atmosphärisch dichte Kurzgeschichte „Das Indianergrab“ bezieht ihre Spannung vor allem durch den Zauber der Wahrnehmung, der in dieser Form nur einem Kind möglich ist. Damit ist es dem Autor ausgezeichnet gelungen, einen der wichtigsten Grundsätze zu erfüllen, die es gibt, wenn man für Kinder schreiben möchte: Sich in die eigene kindliche Gefühlswelt, in die Kindersicht, zurück zu versetzen und am eigenen Leibe zu spüren, wie es sich anfühlt, das Kind von damals zu sein.
Schule-des-Schreibens.deJury des Genrewettbewerbs: Große Worte für junge Leser 2016
Menü