Website

Aufschalten der Website

Herzlich Willkommen auf meiner Autorenwebsite.
Schön dich als Besucher hier zu haben, auch wenn ich nicht weiß, wann du das hier liest und wer du eigentlich bist. So ein Besuch ist etwas Schönes und…
Klar bitte, mach es dir nur gemütlich. Ich hol nur schnell eine Vase für die Blumen…
Ich hoffe dir gefällt die Website, auch wenn sie sich gängiger Modeerscheinungen und Designvorgaben wiedersetzt. Sie ist im besten, wie im schlechtesten Fall, ein kreatives Erzeugnis meiner selbst.
Wer ich bin und was ich mache? Das findest du hier heraus.
Ob ich die Website wirklich selber erstellt habe?
Wie ein Auto nicht laufen würde, ohne einen Motor, so würden diese Seiten nicht so einfach zu erstellen und warten sein, ohne WordPress als verwaltende Webanwendung. Aber ich habe mein Baby selbst aufgebockt, mir die Finger schmutzig gemacht und einiges dabei gelernt; als ich versucht habe die Funktionsweise dieser Rennmaschine zu entschlüsseln.
Aber dies war nicht mein erster Versuch im World Wide Web.
Mit dem Erstellen von Internetseiten habe ich mich schon Mitte der Neunziger Jahre befasst.
Kurz nachdem mein Bruder und ich unsere Eltern überzeugt hatten, dass wir das Internet benötigen, faszinierte mich die Vorstellung, selbst Inhalte zu schaffen, die weltweit zu betrachten waren.
(An die jüngere Generation: Ja, es gab einmal eine Zeit ohne Internet und ohne Handy, aber lasst mich nicht davon anfangen…)
Ich lernte also HTML, die Sprache des Internets. Was sich als nicht wirklich schwere Aufgabe herausstellte und erzeugte einige Webseiten zum Spaß. Dann wurde ich angefragt, eine Website für eine Gemeinde zu erstellen. Ich war damals in der Ausbildung zum Polymechaniker und schaffte es problemlos mit einer kleinen Gruppe an Freiwilligen, eine doch recht umfangreiche Website zu erstellen. (Manchmal frag ich mich, wie man das als Teenager geschafft hat, alles Mögliche neben der Schule und der Ausbildung auch noch zu machen.)
Danach habe ich noch weitere Webseiten erstellt, doch hat mir die Arbeit für Andere einen Webauftritt zu schaffen, immer weniger Freude bereitet. Bis ich damit aufgehört habe und jahrelang nichts mehr mit Webdesign zu tun hatte.
Dann, Jahre später, lerne ich nochmals neu, wie man heute einen Webauftritt erstellt und hier lest ihr, mitten auf meiner Seite, diesen Text.
Schaut euch noch ein wenig um, wenn ihr mögt, ich mach hier mal Schluss für heute und setzt euch freundlich vor die Tür. Danke für den Besuch, war wirklich schön, aber wo bleiben meine Manieren? Ihr habt mir die ganze Zeit zugehört wie ich von früher gesprochen habe. Ich weiß noch nichts über euch. Bitte entschuldigt mich. Aber wenn ihr etwas loswerden möchtet, dann schreibt mir doch einen Kommentar zu diesem oder einem anderen Eintrag. Es würde mich freuen!

, , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü